WSOP 2010: Duhamel und Senti sind bereit für das Millionspiel

wsop2010_thn.jpgAm kommenden Samstag um 20 Uhr MEZ (12 Uhr Ortszeit) beginnt im Rio All-Suite Hotel & Casino von Las Vegas der große Poker-Showdown des Jahres. Die November Nine treffen sich im Penn & Teller Theater zum Millionenspiel und küren den neuen No-Limit Hold'em World Champion, der mit dem wichtigsten Bracelet der Pokerwelt und $8.944.138 ausgezeichnet wird.

Die Ausgangspositionen der beiden unter der Flagge von PokerStars spielenden Finalisten könnte dabei unterschiedlicher nicht sein. Jonathan Duhamel aus Quebec ist mit 65.975.000 in Chips der überragende Chipleader, Jason Senti aus Minnesota dagegen liegt mit nur 7.625.000 an neunter Stelle. Das Finale wird in Level 36 (Restzeit: 1 Stunde und 15 Minuten) mit Blinds in Höhe von 250.000/500.000 (Ante: 50.000) fortgesetzt und während Duhamel sicherlich von Beginn an Druck machen wird, auch um Michael Mizrachi nicht ins Spiel kommen zu lassen, dürfte sich Senti zunächst darauf konzentrieren die Money Ladder ein paar Plätze nach oben zu klettern und auf Premium-Hände warten.

jason_senti_pokerstars.jpg

Jason Senti


„Ich sollte mir eigentlich keine zu großen Hoffnungen machen, dennoch, als Wettkampftyp werde ich mich nur über den Sieg richtig freuen können", erzählte Senti vor seiner Rückkehr nach Las Vegas. Ein Sieg würde seinen Bekanntheitsgrad noch einmal rasant ansteigen lassen und dabei fällt es dem 25-Jährigen schon jetzt schwer sich mit gewissen Dingen anzufreunden: „Ich werde erkannt, angehalten und angesprochen an Flughäfen und in Bars. Ich bin mir wirklich nicht sicher, ob ich mich daran jemals gewöhnen könnte."

Jonathan Duhamel hätte das Finale am liebsten sofort im Juli ausgespielt. „Ich war so aufgedreht und fokussiert auf mein Spiel. Ich war bereit weitere 15 Stunden zu spielen", so der 23-jährige Kanadier. Auch für ihn ist der Rummel um seine Person „irgendwie unwirklich", aber Duhamel hat sich damit arrangiert und eine Chance erkannt: „Jetzt habe ich die Möglichkeit meine schöne Stadt Boucherville bekannt zu machen und ich werde alles dafür tun. Ich lebe hier schon mein ganzes Leben lang und ich würde niemals tauschen wollen."

jonathan_duhamel_pokerstars_patches.jpg

Jonathan Duhamel


Das der Sieg auch als klarer Chipleader kein Selbstläufer wird ist ihm durchaus bewusst. „Es gibt keine Garantie im Poker. Bisher habe ich genauso viel sicher wie alle acht anderen Spieler auch", so Duhamel, der allerdings beweisen möchte, dass sein bisheriger Erfolg nicht vom Glück abhängig war. Doch egal wie es am Ende ausgeht: „Ob ich gewinne oder nicht, ich werde zurückkommen."

Die Kollegen vom PokerStarsBlog.com werden natürlich live vor Ort sein und neben dem Spielgeschehen sicherlich auch einige Interessante Geschichten außerhalb des Pokertisches für euch bereithalten. Eine Zusammenfassung findet ihr am kommenden Dienstag hier im deutschen PokerStarsBlog.

Samstag, 6. November 2010, ab 20 Uhr MEZ: WSOP Main Event Final Table
Dienstag, 9. November 2010, ab 4 Uhr MEZ: WSOP Main Event Heads-up

wsop_fans_2009.jpg

Penn & Teller Theater 2009