Sunday Quarter Million: Doppelsieg für die USA

ps_news_thn.jpgVon Markus Grokenberger

Kein Turnier lockt mehr Spieler an die Tische, als das Sunday ¼ Million. Wöchentlich spielen fast 30.000 Lowlimit-Grinder an den Tischen von PokerStars und kämpfen um einen ansehnlichen Preispool. Am Sonntag war es wieder soweit und aus dem deutschen Sprachraum schafften es N1LT3N (48. Platz/ $283,77), fujjji (47./$283,77), Arjan´s ACE (44./$312,14), lowid (40./$312,14), Yakup.Y (35./$368,89), bapeKAWS (33./$368,89), Kazaran (32./$368,89), gandalf957 (30./$368,89), gerens (29./$368,89) sowie Pacdulla (13./$780,35) tief ins Geld.

SQM FT 09-10-11.jpg

Seat 1: 72dodo (15.620.842 in chips)
Seat 2: bazzn (14.629.219 in chips)
Seat 3: frostbrn (8.908.293 in chips)
Seat 4: chrispy2005 (8.320.717 in chips)
Seat 5: kaboca20 (5.788.363 in chips)
Seat 6: crzysavage (8.018.548 in chips)
Seat 7: entourage86 (9.388.308 in chips)
Seat 8: Jazzer32 (6.779.874 in chips)
Seat 9: iveygotstaks (7.673.836 in chips)
Blinds: 180.000/360.000 (Ante: 36.000)

Da am Tisch kein wirklicher Shorty saß, begann das Finale recht ruhig. Die Spieler konnten sich ein wenig auf die neuen Gegner einstimmen und erst im nächsten Blindlevel gab es den ersten freien Platz. Mit Big Al (K-T) eröffnete kaboca20, Jazzer32 ging drüber und kaboca20 schob alle Chips in die Mitte. Jazzer32 hielt Kings und callte ohne Zögern. Ein ungefährliches Board bescherte Jazzer32 den Pot und kaboca20 ($1.418,81) das Aus auf Platz neun.

Bis der Nächste an die Rails musste vergingen weitere 20 Minuten. Der Kanadier entourage86 war inzwischen shortstacked und ging direkt mit einem Broadwayace (A-T) in früher Position All-in. chrispy2005 war gecovert und callte mit A-K. Das Board lief mit einer Straight für entourage86 aus und chrispy2005 (8./$2.128,21) räumte seinen Stuhl.

Für entourage86 lief es danach nicht mehr so glücklich. Ein paar verlorene Pots brachten ihn zurück ans Ende der Chipcounts und zu guter Letzt musste er mit 7-6 pushen. crzysavage hielt mit K-Q dagegen und nahm entourage86 (7./$2.837,61) vom Tisch.

Mit Kings gegen Big Slick konnte bazzn einen schönen Pot gewinnen und dazu frostburn (6./$4.256,41) aus dem Weg räumen. Seit dem Start des Finales war rund eine Stunde vergangen und langsam machten sich die Blinds bemerkbar. Als diese auf 300.000/600.000 (Ante: 60.000) angehoben wurden, ging es zügig in den Endspurt. Innerhalb von nicht einmal 15 Minuten wurde das Turnier entschieden.

Jazzer32 pushte einen Reraise von 72dodo und verlor den Preflop-Kampf mit 8-7 gegen 6-6, was mit $7.094,01 für Rang fünf vergütet wurde. Kurz darauf pushte ivegotstaks (4./$9.931,61) mit Pocketfours und 72dodo isolierte hinter ihm mit A-Q. Das Board meinte es sehr gut mit ihm und brachte ihm zwei Damen und ein As zum Fullhouse.

72dodo war nun nicht mehr aufzuhalten und gegen bazzn kam dann auch noch das nötige Quäntchen Glück hinzu. Auf dem Turn (3-6-6-J) gingen die letzten Chips in die Mitte. 72dodo zeigte Vierer und bazzn (3-3) ein geflopptes Boat. Aber der River brachte eines der vier Outs für 72dodo und schickte bazzn (3./$13.769,21) an die Rails.

Mit einem Vorsprung von 2,1:1 ging 72dodo in das Heads-up und benötigte nur wenige Minuten, bis er crzysavage neidergerungen hatte. Der verlor am Ende mit A-7 gegen A-8 und belegte Platz zwei für $17.564,75. 72dodo kassierte satte $25.538,41.

Sunday 1/4 Million - 11. Oktober:

Teilnehmer: 28.376
Buy-in: $10 + $1
Preispool: $283.760
Bezahlte Plätze: 4.500

Dauer: 9 Stunden, 53 Minuten

Platz Spieler Land Preisgeld
1 72dodo USA $25.538,41
2 crzysavage USA $17.564,75
3 bazzn Niederlande $12.769,21
4 iveygotstaks USA $9.931,61
5 Jazzer32 Serbien $7.094,01
6 frostbrn USA $4.256,41
7 entourage86 Kanada $2.837,61
8 chrispy2005 USA $2.128,21
9 kaboca20 Ungarn $1.418,81

Archiv