« Zurück | Startseite | Vor »

APPT Sydney - Pokermarathon ins Finale des Grand Final

appt_thumb_promo.jpgVon Markus Grokenberger

Um 12:45 Uhr Ortszeit viel der Startschuss für Tag 3 des Grand Finales der PokerStars.net Asia Pacific Poker Tour in Sydney. 66 Spieler waren an die Tische des Star City Casinos zurückgekehrt und das Ziel - einen der bezahlten 48 Plätze zuerreichen - war zum Greifen nah.

apptsday3surf.jpg

Dennoch vergingen fast zwei komplette Blindlevel, bis die ersten Schecks ausgeteilt wurden. Kurz nach dem ersten Break des Tages war es Justin Tazelaar, den es an der Bubble erwischte. Jimmy Tran eröffnete die Hand, wurde Tazelaar geraist und stieg dann aus, als David Formosa ein All-in annoncierte. Tazelaar callte, drehte Damen um und musste zusehen, wie sein Gegner Asse aufdeckte. Das Board zeigte nur Blanks und während Tazelaar seinen Stuhl räumen musste, ging es nun für die anderen Spieler um mindestens AUD 9.504.

apptsday3levy.jpg

Einer der Ersten, der sich einen solchen Scheck schnappen durfte, war Aaron Szerencses. Der Online-Qualifikant aus Deutschland kassierte damit umgerechnet €5.800. Eine Preisgeldstufe später räumte Team PokerStars Pro Grant Levy (Foto oben) seinen Stuhl. Der Grand Final Champ von 2007 erhielt AUD 10.692.

apptsday3eric03.jpg

Sein Teamkollege Eric Assadourian (Foto oben) schaffte es bis ins fünfte Blindlevel des Tages, musste dann aber die Segel streichen, als das nötige Quäntchen Glück fehlte. Der Lokalmatador verlor mit K-J gegen das Broadwayace (A-T) von Wayne Carlson und belegte Platz 24 für AUD 16.632.

Danach wurde das Spiel sehr zäh und es dauerte geschlagene sechs weitere Stunden, bis das Feld auf die neun letzten Spieler reduziert war. Als letzter Spieler des Tages schied Jarred Graham aus. Hmmm, kommt ihnen der Name auch bekannt vor?

apptsday3graham02.jpg

Jarred Graham (Foto oben) hat die ersten beiden Starttage des Grand Finals genutzt, um sich den Titel im Highroller-Event zu holen. Im Übrigen zum zweiten Mal in Folge! Aber der junge Australier ruht sich nicht gerne auf seinen Lorbeeren aus und hat sich für das Main Event an Tag 1C angemeldet und legte einen Marsch hin, der ohne weitere mit dem nächsten Sieg hätte enden können.

In den letzten Minuten des Tages doppelte Shorty Andrew Hiscox zweimal in Folge auf und zog in den Chipcounts an Graham vorbei. Der stellte mit Pockettens rein, wurde von Hiscox mit Q-9 gecallt und das Board (8-7-Q-A-K) beendete Grahams (AUD 30.888) unglaublichen Lauf auf Rang zehn.

apptsday3ernst.jpg

Nach fast 14 Stunden Pokermarathon wurde eingetütet. Die meisten Chips vor sich liegen hatte der Niederländer Ernst Hermans (Foto oben). Der Online-Qualifikant liegt mit 2,05 Millionen Chips knapp vor Tom Grigg (1,95 Millionen), der den Vortag als Chipleader beendet hatte.

NameSeatCountryStatusChip Count
David Formosa1Australia  956.000
Thomas Slifka2USAPokerStars Qualifier758.000
Wayne Carlson3Australia 1.014.000
Andrew Hiscox4Australia 848.000
Leo Boxell 5AustraliaPokerStars Qualifier1.236.000
Barry Forrester6Australia 1.087.000
Aaron Benton 7Australia PokerStars Qualifier1.785.000
Tom Grigg8Australia 1.950.000
Ernst Hermans9NetherlandsPokerStars Qualifier2.048.000

Eine Übersicht der Profile der Finalisten gibt es bei unseren Kollegen vom englischen PokerStars Blog. Dort findet ihr die Updates zum spannenden Finale in Sydney und die TV-Crew von PokerStars.TV versorgt uns mit ihren Videoblogs. Wir melden uns morgen, mit der Zusammenfassung des Finales, wieder.

Hier noch die Payouts sowie die Preisgelder für das Finale:

1 AUD $594,000
2 AUD $381,348
3 AUD $213,840
4 AUD $166,320
5 AUD $130,680
6 AUD $106,920
7 AUD $83,160
8 AUD $65,340
9 AUD $47,520

10 Jarred Graham (Australia) AUD $30,888
11 Panayotis Flourentzou (Australia) AUD $30,888
12 Domenico Lauricella (Australia) AUD $30,888
13 Kitson Kho (China) AUD $23,760
14 Jacob Meyer (Canada) PokerStars Qualifier AUD $23,760
15 David Saghabi (Australia) AUD $23,760
16 Anders Pettersson (Sweden) PokerStars Qualifier AUD $23,760
17 Stephen Bannister (Australia) AUD $16,632
18 Joseph Allis (New Zealand) AUD $16,632
19 Mike Ivin (Australia) AUD $16,632
20 Linas Leonovis (Australia) AUD $16,632
21 Matthew Pearson (Australia) AUD $16,632
22 Antoine Amourette (France) PokerStars Qualifier AUD $16,632
23 AUD Sander Aalders (Netherlands) PokerStars Qualifier $16,632
24 Eric Assadourian (Australia) PokerStars.net Team Australia Pro AUD $16,632
25 Michael Wong (USA) PokerStars Player AUD $13,068
26 David Campbell (Australia) AUD $13,068
27 Seoyong Chin (USA) PokerStars Qualifier AUD $13,068
28 Roel Pijpers (Netherlands) PokerStars Qualifier AUD $13,068
29 Alan Brown (UK) PokerStars Qualifier AUD $13,068
30 Rick Bono (Australia) PokerStars Qualifier AUD $13,068
31 Jimmy Tran (Australia) AUD $13,068
32 Cory Harrison (Australia) PokerStars Qualifier AUD $13,068
33 Christopher Willis (USA) PokerStars Player AUD $10,692
34 William Skountzos (Australia) AUD $10,692
35 Peter Skouteris (Australia) AUD $10,692
36 Nir Peer (Australia) AUD $10,692
37 Grant Levy (Australia) PokerStars.net Team Australia Pro AUD $10,692
38 Joel Cohen (Australia) AUD $10,692
39 David Hibbott (Australia) AUD $10,692
40 Hsiang Hsieh (Taiwan) AUD $10,692
41 Julius Colman (Australia) AUD $9504
42 Fred Madon (Australia) AUD $9504
43 Jackie Glazier (Australia) AUD $9504
44 Effie Bouyioukos (Australia) AUD $9504
45 Paul Albino (USA) PokerStars Qualifier AUD $9504
46 Michael Levy (Australia) AUD $9504
47 Aaron Szerencses (Germany) PokerStars Qualifier AUD $9504
48 Carmelo Graziano (Australia) AUD $9504

Total players: 396
Total players paid: 48
Total prizepool: AUD $2,376,000 (approximately USD $2,206,625)

« Zurück | Startseite | Vor »

No Comments

Add A Comment


Related posts